Freimaurerische Bürgschaft

Wer in eine Freimaurerloge aufgenommen wird, benötigt einen Bürgen, ihn in den ersten Jahren begleitet und in alle Besonderheiten der Freimaurerei einführt. Die Arbeit des Bürgen hat großen Einfluss auf die Entwicklung des neuen Mitgliedes, auf die Qualität der Loge und die Idee der Weltbruderkette. Es ist wichtig, den Bürgen und die Loge bei dieser Aufgabe zu unterstützen. Dieses Buch klärt über die Funktion des Bürgen auf, gibt viele hilfreiche Tipps und ist um praktische Checklisten ergänzt. Mit einem Geleitwort des Großmeisters der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland. Format 120 x 190 mm, 84 Seiten, Taschenbuch

Einfach toll – in kürzester Zeit verschlungen.

Dein Buch ist einfach toll, ich habe es in kürzester Zeit verschlungen und finde es hervorragend. Br. M.K.

Well done!

Vielen Dank für das Buch, sehr interessant, well done! Br. E.S.Z.

Vielen Dank für dieses wertvolle Buch.

Auch von mir vielen Dank für für dieses wertvolle Buch. Ich fand es es sehr hilfreich. Bei dem einen oder anderen Tipp habe ich sofort meine eigene Bürgschaft als Lehrling und meine erste aktuelle Bürgenschaft als Meister ins Gedächtnis gerufen und durchaus verbesserungswürdiges gefunden. Ich kann das Buch sehr empfehlen. Br. T.P.

Das zeigt ernsthaftes Ringen um freimaurerische Werte.

Danke, daß Du dieses Buch geschrieben hast und Dank dafür daß Du es so schriebst: klarweisend sachlich und liebevoll zugleich. Es zeigt mir, daß es noch ernsthaftes Ringen um freimaurerische Werte gibt. Daher nochmals mein Dank. Br. R.L.

Vorwort des Autors

Auf Einladung des Sehr Ehrw. Distriktsmeisters durfte ich im Jahre 2009 in Bremen bei einem „CM für Meister“ einen Vortrag zum Thema halten. Es zeigte sich ein großer Bedarf zum Thema. Im Laufe der Diskussion ergaben sich wertvolle Hinweise und neue Aspekte, darauf basierend ist dieses Buch entstanden.

Meine Schilderung des Bürgschaftsverhältnisses beschreibt zwar ein Idealbild, keineswegs aber eine Utopie. Ich habe als frischgebackener Freimaurer eine solche Bürgschaft selbst erleben dürfen, was sicher dazu beigetragen hat, dass ich mich in diesem Maße der Freimaurerei verbunden fühle.

In zehn Jahren Zugehörigkeit zum Freimaurerbund konnten Erfahrungen aus verschiedenen Funktionen einfließen, die ich im Laufe der Jahre ausüben durfte. Zweifellos habe ich diese Möglichkeiten auch meinen Bürgen zu verdanken.

Eine gute Bürgschaft ist von jedem erlernbar und sie ist, früher oder später, eine wichtige Erfahrung für jeden Meister, wichtig für seine persönliche Weiterentwicklung, für die Qualität seiner Loge und der Freimaurerei. Mit dem Erreichen des Meistergrades ist die persönliche Entwicklung nicht beendet. Sie geht mit jedem Amt und jeder Bürgschaft weiter.

Aber: Es gibt immer wieder Unsicherheiten – bei den Logen, Bürgen, Lehrlingen und Gesellen – über die Art und Weise einer Bürgschaft, über Aufgaben, Rechte, Pflichten und Grenzen. Nicht überall ist es um die Bürgschaft gut bestellt. Ich hoffe, dass ich mit dieser Schrift eine Hilfestellung geben kann – „zum Wohle der Logen im Besonderen und der Freimaurerei im Allgemeinen“.

Wichtig der Hinweis, dass dieses Buch sich ausschließlich auf die Gepflogenheiten und Besonderheiten der humanitären Freimaurerei bezieht, wie sie von den Logen in der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland vertreten werden.